Aktuell

8. Herzogstadtlauf wieder mit großem Erfolg geschafft!

Nachdem wir letztes Jahr schon mit viel Spaß und hochmotiviert beim Herzogstadtlauf mitgemacht haben, ließen wir es uns nicht nehmen auch heuer wieder zu starten. Wir traten bei folgenden Laufdisziplinen an: 5km-Reha-Zentrum-Walking-Cub, 5km-AOK-Fitnesslauf, 10km-E.ON-Lauf und sogar 21,1km-Der-Hafner-Halbmarathon. Die Atmosphäre bei der Veranstaltung war wirklich toll und auf und wir alle kamen gesund und - mehr oder weniger - munter im Ziel an. Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr!

  • jp_herzogstadtlauf2017_01
  • jp_herzogstadtlauf2017_02
  • jp_herzogstadtlauf2017_03
  • jp_herzogstadtlauf2017_04
  • jp_herzogstadtlauf2017_05

Rückblick "Tag der offenen Gärtnerei" 2017

Dieses Jahr am 29. + 30. April fand wieder unser Tag der offenen Gärtnerei statt. Das diesjährige Motto lautete: „Basilikum – erleben Sie Basilikum in seiner Vielfalt an Form, Farbe, Geruch und Gesundheit“. Untermalt mit Livemusik von "Oane wie Koane" bekamen die Besucher Eindrücke von unserer Stauden- und Gemüsegärtnerei. Desweiteren gab es eine kleine Auswahl an Kunsthandwerk, Bücher sowie Steinskulpturen und die Ökokiste Kößnach stellte ihre Produkte. In unserem BIOhofladen präsentierte der Sommelier Stefan Göldner spannende Neuentdeckungen bei den Bioweinen. Am Käse- und Wurststand konnte man eine Vielzahl von Leckereien probieren, z.B. Fenchelsalami und Rosmarinkäse.

  • jP_tog_01
  • jP_tog_02
  • jP_tog_03
  • jP_tog_04
  • jP_tog_05
  • jP_tog_06
  • jP_tog_07
  • jP_tog_08
  • jP_tog_09
  • jP_tog_10
  • jP_tog_11
  • jP_tog_12
  • jP_tog_13
  • jP_tog_14
  • jP_tog_15
  • jP_tog_16
  • jP_tog_17
  • jP_tog_18
  • jP_tog_19
  • jP_tog_20

Einweihung der Museums-Mühle in Haibach

Nun klappert sie wieder, die Mühle am rauschenden Bach in Haibach. 18 Mühlen, teilweise mit Sägewerken, taten bis in den 50ern Jahren des letzten Jahrhunderts allein am Flüsschen Menach ihren Dienst. In Frommried war bis zum Jahre 2005 noch das gesamte Innenleben einer Mühle vorhanden. Alle Geräte und Maschinen, vom nicht mehr existierenden Wasserrad abgesehen, befanden sich seit Jahrzehnten in einem Dornröschenschlaf. Als 2005 die Mühle abgerissen werden sollte, hat der "Förderverein zur Erhaltung der Burgruine Haibach und Heimatpflege" das gesamte "Innenleben" der Mühle abgebaut. In mühevoller Arbeit hat es sich der Förderverein zur Aufgabe gemacht, die Mühle wieder zu neuem Leben erwecken zu lassen.

Am 9. Oktober war es nun soweit und die Mühle setzte sich wieder in Bewegung und wurde für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zahlreiche Ehrengäste waren geladen, unter anderem unser Vorstandsmitglied des Vereins Jugend und Arbeit MdL Josef Zellmeier. Nach einem Gottesdienst erhielt die Mühle den kirchlichen Segen. Auch wir waren mit eingeladen, durften wir doch einen wichtigen Beitrag für das Museum beisteuern, das auch bei der Einweihung vom Vorsitzenden des Fördervereins Franz Rainer gewürdigt wurde.

Für sämtliche Maschinen und Stationen in der Mühle erstellten wir Tafeln mit den jeweiligen Beschreibungen und den dazugehörigen Grafiken.  Andrea Wackerbauer war maßgeblich für das Projekt zuständig. Zunächst gestaltete sie in Abstimmung mit der wissenschaftlichen Beraterin Frau Vogl einen passenden Layout-Entwurf. Viele Vorlagen wurden als Vektorgrafik nachgezeichnet und dann mit den Texten und Bildern in eine sehr ansprechende Form gebracht. Der 4-farbige Folien-Druck wurde mit einem UV-Schutzlaminat versehen und auf 10 mm starke Hartschaumplatten aufgezogen. Mit Stahlseilen zur Decke und zum Boden gespannt „schweben“ diese Tafeln vor den einzelnen Objekten frei im Raum und haben so eine unaufdringliche, ästhetische Wirkung. Der Besucher kann sich so bestens auf die Informationen konzentrieren. Eine Besonderheit sind die drei großen Haupttafeln auf jeder Etage, auf denen der komplette Mühlen-Querschnitt abgebildet ist. Mit viel Akribie und technischem Verständnis zeichnete Andrea die verschiedenen Geräte und Verbindungen zu den einzelnen Mahlstationen. Zusätzlich blinken Leuchtdioden, die per Taster pro Abschnitt bedient werden können. So können sehr eindrucksvoll die einzelnen Phasen des Mahlvorgangs des Getreides nachvollzogen werden. Unsere Schreinerei erstellte die Schaltkästen und bohrte die Löcher für Taster und Dioden. Die Zusammenarbeit klappte perfekt und das Ergebnis ist voll gelungen! Viele Besucher hatten schon am Einweihungstag daran ihre Freude. In Zukunft werden besonders Schulkinder davon begeistert sein. Aber am besten besuchen Sie selber die Mühle und tauchen ein in den Alltag eines Müllers an der Menach!

  • muehlenmuseum_einweihung
  • muehlenmuseum_einweihung_andrea
  • muehlenmuseum_einweihung_aussen
  • muehlenmuseum_einweihung_innen
/p>

24. Straubinger ÖKOmarkt 2016

Trotz starkem Regen besuchten ca. 1.500 Menschen das Gelände der Biohof-Gärtnerei am 24. Straubinger ÖKOmarkt vom 17.-18. September 2016. Themen des ÖKOmarktes waren umweltbewusstes, genussvolles Leben und ökologisch nachhaltiges Handeln. Eine Vielzahl an Ausstellern gaben eine Menge Tipps, Informationen und verkauften Produkte aus ökologischem Anbau für eine bewusste Lebensart. Im Hofladen der justland GmbH wurde ein leckeres Sortiment an Feinkost, BIOweinen, Spirituosen, Milchprodukten und Säften angeboten. In der 11. BIOnacht am Samstagabend spielte die Band Sacco und Mancetti und sorgten für gute Stimmung. Der ÖKOmarkt und die BIOnacht waren trotz des unschönen Wetters ein Erfolg für die Veranstalter und die Aussteller. Die Besucher hatten viel Spaß, nahmen viel Wissenswertes in ihren Alltag mit. Vielleicht sehen wir uns das nächste Jahr auf dem Gelände der justland GmbH wieder!

  • oekomarkt-16_1
  • oekomarkt-16_10
  • oekomarkt-16_2
  • oekomarkt-16_3
  • oekomarkt-16_4
  • oekomarkt-16_5
  • oekomarkt-16_6
  • oekomarkt-16_7
  • oekomarkt-16_8
  • oekomarkt-16_9

Sommerliche Betriebsferien

Liebe Kunden und Wegbegleiter,

vom 15.08.2016 bis zum 19.08.2016 bleiben unsere Türen geschlossen. Ab Montag, den 22.08.2016 sind wir wieder für Sie da!

Viele Grüße,
Euer justlandPLUS-Team

"Tiere brauchen Menschen, ...

... aber noch mehr brauchen Menschen Tiere.

Mit diesen Worten eröffneten Herr Professor Georg Jungnitsch und Frau Silke Lederbogen am Samstag, den 30. Juli 2016 feierlich das therapeutische Institut „ITIVV*“ bei Schwarzach – Lindforst.

Aufgabe der herrlich gelegenen Einrichtung ist die Ausbildung zur Fachkraft für Tiergestützte Therapie – bei der, in diesem Falle Alpakas, zum Einsatz kommen sollen und werden. Alpakas sind eine domestizierte Kamelform, welche ursprünglich in den Anden, Südamerika beheimatet war und sich durch ihren friedvollen Charakter auszeichnet.

justlandPLUS durfte neben zahlreichen anderen geladenen Gästen, darunter Herr Stierstorfer, stellvertretender Landrat des Landkreis Straubing-Bogen, der Einweihungsfeier beiwohnen. So wurde beispielsweise die Küche des Instituts aus einem eigens gefällten Kirschbaum des Areals durch die Schreinerei von justland umgesetzt und stieß auf großes Lob durch die Inhaber. Weiterhin wird justlandPLUS in naher Zukunft den Internetauftritt für das Institut "ITIVV" realisieren.

Nach ein paar kurzen Worten der Verantwortlichen und Ehrengäste folgten die Segnung des Pfarrers und die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Georg Edbauer. Einer kurzen Führung über das ausladende, wunderschön angelegte Gelände und der Beendigung des „offiziellen Teils“ folgte ein Hoffest, zu dem die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen war.

Wir wünschen dem vielversprechenden Projekt viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft.

*ITIVV – Institut für tiergestützte Interventionen auf verhaltensmedizinischer und verhaltenstherapeutischer Basis

  • lindforst_alpaka01
  • lindforst_alpaka02
  • lindforst_alpaka03
  • lindforst_alpaka04
  • lindforst_alpaka05
  • lindforst_alpaka06
  • lindforst_alpaka07
  • lindforst_alpaka08
  • lindforst_alpaka09
  • lindforst_alpaka10

Sommerfest 2016

Am Freitag, den 29.07.2016 war es endlich wieder so weit. Unser justland-Sommerfest stand an. Mit viel guter Laune, leckerem Essen und Trinken wurde fröhlich gefeiert. Dabei waren die Teams von justlandplus, Schreinerei, Verwaltung, Hofladen, Gärtnerei, Galabau und die Geschäftsleitung. Es gab selbstgemachte Salate, Kuchen, gegrilltes Steak, Pute, Cevapcici, Bratwürstchen und vieles mehr. Das Wetter war sonnig und angenehm, sodass wir draußen unter Kastanienbäumen gegessen und gefeiert haben. Es wurden einige Kartenspiele gespielt und schöne Bilder der Feier sind entstanden. Die Stimmung bei unserer Sommerfeier war super und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr. 

  • sommerfest_01
  • sommerfest_03
  • sommerfest_05
  • sommerfest_06
  • sommerfest_07
  • sommerfest_11
  • sommerfest_12jpg
  • sommerfest_13
  • sommerfest_14
  • sommerfest_15
  • sommerfest_16
  • sommerfrst_09jpg

Herzogstadtlauf 2016 - Wir waren dabei!

Unser justlandPLUS-Team hat mit Erfolg am Herzogstadtlauf teilgenommen. Alle Läuferinnen und Läufer sind sehr gut ans Ziel gekommen und vor allem hat es RIESEN Spaß gemacht! Wir alle genossen die tolle Atmosphäre und es war ein gutes Gefühl, von den vielen Zuschauern angefeuert zu werden. Natürlich haben wir diesen Triumph auch ausgiebig gefeiert! Man sieht schon, dass auf dem Bild nach dem Lauf alle noch genauso frisch aussehen, wie vor dem Start. Wir sind auf alle Fälle beim nächsten Mal wieder dabei!

 

  • herzogstadtlauf-2016-justlandplusteam-danach
  • herzogstadtlauf-2016-justlandplusteam

Ein Roll-up aufbauen - Step by Step

Damit beim Aufbau eines Roll-ups alles klappt, haben wir für unsere Kunden eine übersichtliche Anleitung erstellt, die ab sofort jedem Rollup beigelegt wird. Unsere Azubine Andrea und unser Praktikant Niklas haben mit der Spiegelreflexkamera Fotos gemacht, bearbeitet und im handlichen A5-Format platziert. Wir wünschen gutes Gelingen beim Aufbau!

Für alle, die es sich selbst ausdrucken wollen, stellen wir sehr gerne unsere Anleitung zum Download zur Verfügung. 
>> hier die Anleitung zum Download

  • justlandplus_rollup_aufbauanleitung_01
  • justlandplus_rollup_aufbauanleitung_02
  • justlandplus_rollup_aufbauanleitung_03

Jahresrückblick 2015

Liebe Kunden und Freunde von justlandPLUS,

gemeinsam mit Ihnen blicken wir am Ende des Jahres zurück und danken für die Zusammenarbeit bei vielen Projekten, die wir mit Ihnen realisieren durften. Es freut uns, dass Ihr Feedback immer positiv war.

Wir freuen uns besonders, dass wir wieder eine Mediengestalterin erfolgreich zum Abschluss begleiten durften. Bei einem Gautschfest feierten wir dies „zunftgerecht“. Zudem fing im Herbst wieder eine neue Auszubildende die Mediengestalterausbildung an.

Seit November haben wir mit Johanna Eisner eine neue Mitarbeiterin, welche die Kolleginnen Anja Schmid und Melanie Pirkl in den Bereichen Druckvorstufe und Internet unterstützt. Wichtig ist uns in unserem Team die ständige Weiterqualifizierung der Mitarbeiter. So nahm in diesem Jahr Philip Steinl sehr erfolgreich bei einem Vollverklebeseminar teil. Melanie Pirkl, die für den Bereich Web-Entwicklung zuständig ist, absolvierte ein mehrtägiges Seminar für die Gestaltung und Programmierung geräteunabhängiger Templates. Das bedeutet, dass wir ein für jeden Anwender zugeschnittenen Internetauftritt anbieten können, der auf Desktop-PCs, Tablets und Smartphones optimal funktioniert.

Stolz waren wir, als bei der öffentlichen Vorstellung des Liederbuches „Musikalische Naturreise“ des Landkreises Straubing-Bogen, unsere Arbeit, wie die Illustrationen, das Layout sowie die Produktion, überaus wertschätzend hervorgehoben wurde.

Nachdem unsere bisherige Digitaldruckmaschine durch das neueste Modell Konica C1085 im Sommer diesen Jahres ersetzt wurde, können wir eine noch höhere Qualität und ein breiteres Spektrum an Druckmedien im Kleinauflagenbereich anbieten. Sehr begeistert von unserem Integrationsbetrieb war Herr Dr. Norbert Kollmer, Präsident des Zentrums Bayern Familie und Soziales, der uns mit einer Reihe hochrangiger Politiker besuchte.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Momente und viele Lichtblicke im kommenden Jahr!

Ihr justlandPLUS-Team

  • Gautschfest
  • Musikalische_Naturreise
  • Philip_beim_Kleben
  • jahresrueckblick-2015
  • neue_Druckmaschiene

23. Straubinger ÖKOmarkt 2015

Am 12. und 13. September fand auf dem Gelände der Justland GmbH in Straubing der 23. Straubinger ÖKOmarkt statt. Themen des ÖKOmarktes waren umweltbewusstes, genussvolles Leben und ökologisch nachhaltiges Handeln. Eine Vielzahl an Ausstellern gaben eine Menge Tipps, Informationen und verkauften Produkte aus ökologischem Anbau für eine bewusste Lebensart.

Im Hofladen der Justland GmbH wurde ein leckeres Sortiment an Feinkost, BIOweinen, Spirituosen, Milchprodukten und Säften angeboten. Des Weiteren bot die Staudengärtnerei auf dem Gelände viele verschiedene Pflanzen wie Gräser, Stauden und Kräuter an. Die Gemüsegärtnerei hatte für alle Scharfschmecker und Chili-Liebhaber viele verschiedene Sorten geerntet. Auch Weinliebhaber sind auf ihre Kosten gekommen, da der Sommelier Stefan Göldner zu Besuch war und eine Weinverkostung durchführte.

In der 10. BIOnacht am Samstagabend spielten die „Maria Reiser & Band” ihre Hits und sorgten für gute Stimmung. Außerdem waren am Samstag und am Sonntag die Musikerensembles "Oane wie Koane" und die „Muck&His Swinging“ zu Besuch. Sie unterhielten die Besucher am Vormittag und Nachmittag bei einer Verschnaufpause im Hof.  

Der ÖKOmarkt und die BIOnacht waren wieder ein großer Erfolg für die Veranstalter und die Aussteller. Die Besucher hatten viel Spaß, nahmen viel Wissenswertes über umweltbewusstes, genussvolles Leben und ökologisch nachhaltiges Handeln in ihren Alltag mit.

Vielleicht sehen wir uns das nächste Jahr auf dem Gelände der Justland GmbH wieder?

 

  • oekomarkt_01
  • oekomarkt_02
  • oekomarkt_03
  • oekomarkt_04
  • oekomarkt_05
  • oekomarkt_06
  • oekomarkt_07
  • oekomarkt_08
  • oekomarkt_09
  • oekomarkt_10
  • oekomarkt_11
  • oekomarkt_12
  • oekomarkt_13
  • oekomarkt_14
  • oekomarkt_15
  • oekomarkt_16
  • oekomarkt_17
  • oekomarkt_18
  • oekomarkt_19
  • oekomarkt_20

Wasser marsch!

Am Freitag den 31. Juli 2015 wurde unsere Azubine Tanja Amesmeier nach bestandener Abschlussprüfung im Rahmen einer Freisprechungszeremonie gegautscht, also in einem Trog voll Wasser untergetaucht.
Die Feier begann mit Speis und Trank und endete nach dem "Gautschen" mit einer Wasserschlacht, bei der alle Angestellten inklusive Azubis nass wurden. Zwei Stunden vor der Gautschfeier erreichten uns die lang ersehnten Prüfungsergebnisse von Tanja. Was für ein Zufall! So konnten wir Tanja nun als vollwertiges Mitglied der schwarzen Zunft entlassen.

  • gautsch_01
  • gautsch_02
  • gautsch_03
  • gautsch_04
  • gautsch_05
  • gautsch_06
  • gautsch_07
  • gautsch_08
  • gautsch_09
  • gautsch_10
  • gautsch_11
  • gautsch_12
  • gautsch_13
  • gautsch_14
  • gautsch_15
  • gautsch_16
  • gautsch_17
  • gautsch_18
  • gautsch_19
  • gautsch_20

Sommer, Spaß und Gegrilltes - Sommerfest 2015

Was braucht man um ein erfolgreiches Sommerfest zu gestalten? Ganz einfach schönes Wetter, eine Portion Spaß und natürlich Gegrilltes. 
Aus genau diesen Dingen bestand unser justland-Sommerfest, das am Freitag den 27. Juli 2015 auf unserem Firmengelände in der Donaugasse in Straubing stattfand. Eingeladen waren alle Mitarbeiter, Azubis und Förderlehrer der justland-Gewerke - die Stauden- und Gemüsegärtnerei, der Hofladen, der Garten-/Landschaftsbau, die Schreinerei, justlandPLUS und die Verwaltung - sowie die Sozialpädagogen und Jugendlichen von unseren Wohngruppen justlandWOHNEN.

Für unser leibliches Wohl wurde natürlich ausreichend mit gegrillten Würstchen, gewürzten Steaks, Tofu-Gemüse-Spieße und vielen weiteren guten Speisen, wie Salate und Torten gesorgt. Es wurde viel gefeiert und geredet. Die letzten feiernden Personen verließen das justland-Gelände erst kurz vor 2:00 Uhr.

  • sommerfest-justland-2015-blendl
  • sommerfest-justland-2015-fischer-koenig
  • sommerfest-justland-2015-fischer-wocheslander
  • sommerfest-justland-2015-grill
  • sommerfest-justland-2015-heissbauer
  • sommerfest-justland-2015-innenhof
  • sommerfest-justland-2015-innenhof1
  • sommerfest-justland-2015-justlandplus-azubienen
  • sommerfest-justland-2015-pirkl-loew
  • sommerfest-justland-2015-rothammer-zollner
  • sommerfest-justland-2015-stelzer-koenig

"Jugend will sich erleben"

Die Schüler, inklusive unserer Azubine Andrea Wackerbauer, der Mediengestalter-Klasse 10 a, b und c (1. Ausbildungslehrjahr) der Berufsschule Regensburg II haben an einem Kreativwettbewerb "Jugend will sich erleben" von der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) teilgenommen und dabei den 2. Platz belegt.

Das Thema ging um die Gesundheit des Rückens. In der Kategorie „Kreative“ war es die Aufgabe der 10. Klassen ein A3-Plakat zu gestalten. Es gab noch weitere Kategorien, z.B. "Tänzer" und "Beweger", in denen man etwas gewinnen konnte.

Am 30. Juni 2015 erfolgte die Preisverleihung in Pegnitz (Bayreuth). Als Preis gewannen die 10ten Klassen einen schönen Ausflug. Wir sagen den Klassen a, b und c "Herzlichen Glückwunsch" & wünschen ihnen viel Spaß bei ihrem Ausflug!

Hier sind die Gewinnerlisten: https://www.jwsl.de/bisgewinner/index.php

 

Präsentation "Musikalische Naturreise"

Am 9. Juni 2015 war es soweit - das langjährige Projekt "Musikalische Naturreise durch den Landkreis Straubing-Bogen" wurde bei einer feierlichen Übergabe an die Vertreter der Kindergärten und Schulen aus dem Landkreis überreicht.

Josefine Hilmer hatte 2009 zusammen mit Schulamtsdirektor Johannes Müller sowie Andreas Friedländer, Leiter der Kreismusikschule Idee für das Liederbuch. Nachdem man den Landkreis und die Sparkasse als Sponsor gefunden hatte, konnte man die Hälfte des Projekts aus EU-Mitteln finanzieren. Seitdem sammelte ein ehrenamtliches Projektteam unter der Leitung von Josefine Hilmer traditionelle Lieder, klärte Urheberrechte und setzte die Noten auf. Auf 100 Seiten sind 78 regionale Lieder vertreten. Zusätzlich steht den Lehrern eine 74-seitige Arbeitsmappe zur Verfügung. Das Buch erhielt die Qualitätsmarke "Carusos" des Deutschen Chorverbandes für kindgerechtes Singen. justlandPLUS durfte die Produktion inkl. Layout und Illustrationen übernehmen.

Bei der Präsentation gab es sehr viel Anerkennung für die Umsetzung und Gestaltung des Liederbuchs von Landrat Josef Laumer, Bezirkstagspräsident Olaf Heinrich, Altlandrat und Schirmherr Alfred Reisinger, Bürgermeister und Bezirkstagsvizepräsident Franz Schedlbauer sowie Sparkassendirektor Joseph Loibl.

 

Ansteckende Lebensfreude & mutige Kämpfer gegen die Ölindustrie

Faszinierende Bilder und Eindrücke aus dem Leben der Waorani sowie der Flora und Fauna des Regenwaldes erwarteten uns am Dienstag, den 19. Mai in der Tafernwirtschaft in der Donaugasse in Straubing. Pater Enrique Rosner, der einen langjährigen, persönlichen und ebenbürtigen Kontakt zu den Waorani aufgebaut hat und daher ihr tiefes Vertrauen genießt, wusste über dieses indigene Volk viel Interessantes zu berichten. Wie wird z.B. das Pfeilgift hergestellt, das bei der Jagd eingesetzt wird? Welche Möglichkeiten gibt es, dass dieses Volk im Amazonasbecken eine gute Zukunft hat? P. Enrique Rosner, der das Vertrauen der Waorani genießt, versteht sich als deren Anwalt und möchte versuchen, dieses bedrohte Naturvolk auf die unausweichliche Konfrontation mit der industrialisierten Welt vorzubereiten.

Um Pater Enrique Rosner und sein Projekt zu unterstützen, starteten wir vor Weihnachten eine Kalender-Aktion. „Erinnerungen an die letzten Tage im Paradies“ war der Titel dieses einzigartigen Bildkalenders, der auf die schwierige Situation der Waorani-Indios, eines Urwaldvolkes im Amazonasbeckens hinweisen sollte. Wir möchten den vielen Unterstützern ein Herzliches Dankeschön aussprechen für das große Engagement!

Somit konnten wir Enrique Rosner 830 Euro für sein Projekt übergeben. Ein großer Erfolg! Er und die Waoranis werden sich sicher sehr freuen und dankbar sein!

Weiterbildung Autovollverklebung

Im März diesen Jahres absolvierte Philip Steinl die eintägige Fortbildung „Mactac Vollverklebung“, bei der Fodig GmbH in Ergoldsbach. Diese Firma liefert auch unsere Folien. Nach dem Theorieteil gab es viele Verklebedemonstrationen vom Seminarleiter. Dabei wurden verschiedene Techniken sowie Tipps und Tricks gezeigt, um Fahrzeugvollverklebungen problemlos ausführen zu können. Danach durften die Teilnehmer endlich loslegen und das neu gewonne Wissen gleich umsetzen. Philip absolvierte den Kurs mit Bravour und ist nun zertifizierter Fahrzeugvollverkleber.

Tag der offenen Gärtnerei 2015

Am 25./26. April 2015 ist es wieder soweit - unsere Stauden- und Gemüsegärtner laden zum Tag der offenen Gärtnerei ein!

Das diesjährige Motto lautet: "Alte Gemüse - Neue Vielfalt im Gemüsegarten". Alte Gemüsesorten erleben ein Revival und Buchautorin Bärbel Steinberger gibt Tipps für einen lebendigen Gemüsegarten. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie auch die Klassiker und "TOPFSELLER": Chilis, Peperonis oder Pfefferonis in allen Variationen und Schärfegraden, eine Riesenauswahl an Salat-, Kohl- und diversen Jungpflanzen aus hochwertigen Profi-Sorten; Ampeltomaten, Topfgurken, Miniauberginen, Topfpaprikas und Topfchilis, Tomatenraritäten und Paprika aus aller Welt und vieles mehr.

Justland GmbH · BIOgärtnerei · Donaugasse 4 · 94315 Straubing
Nur 100 Schritte vom Herzogschloss entfernt
!
Öffnungszeiten zum Tag der offenen Gärtnerei: Tafernwirtschaft + BIOladen: Sa + So 10.00 -18.00 Uhr

Wandbilder und Wandtattoos mit Ihrem Lieblingsmotiv für Ihre Wohnung

Wir haben unsere Produktpalette erweitert! Sie möchten Ihre Wohnung ganz individuell gestalten? Dann suchen Sie sich Ihr Lieblingsfoto aus und kombinieren Sie Grafiken nach Lust und Laune. In Kürze gibt es hier auch eine Motivübersicht online. Herr Wocheslander berät Sie gerne persönlich. Tel. 09422 402360

Material/Qualität:
Aus hochwertiger Spezialfolie mit lebensmittelechtem Kleber.
Pflegehinweise:
Reinigung mit einem trockenen, weichen Tuch.
Qualitätshinweise:
Die Oberflächenstruktur der zu gestaltenden Fläche beeinflusst die Klebeeigenschaft. Sie muss sauber, fettfrei und trocken sein.

 

  • wandtattoo-mit-eigenem-foto
  • wandtattoo-mit-steckdose-kopfhoerer
  • wandtattoo-toiletten-tuer

+++ Geschenketipp +++

Der Bildkalender „Erinnerungen an die letzten Tage im Paradies“ ist noch ganz druckfrisch und kann ab sofort durch justlandPLUS bezogen werden.

Die Fotografien entstanden während einer persönlichen Begegnung unseres Mitarbeiters Josef Dendorfer und Pater Enrique Rosner mit einem Familienverband der Waorani-Indios, einem indigenen Urwaldvolk, das bisher nur vereinzelt Kontakt mit der Außenwelt hatte.

Der Kalender ist mit seinen einzigartigen Bildern ein historisches Zeugnis und klärt über das Leben, die Kultur und den Wirklichkeit gewordenen Kampf um das Überleben der Waorani auf. Vor allem die schon begonnene Erdölförderung im Naturschutzpark Yasuni am Rio Napo im Amazonasregenwald bedroht den ihnen zugeteilten Lebensraum.
Pater Enrique Rosner, der das Vertrauen der Waorani genießt, versteht sich als deren Anwalt und möchte versuchen, dieses bedrohte Naturvolk auf die unausweichliche Konfrontation mit der industrialisierten Welt vorzubereiten.

Der Bezug und die Verbreitung dieses Kalenders stellt eine Solidaritätsaktion für die Waorani dar und kann zum Erhalt einer der letzten Rückzugsgebiete dienen. Durch die Einnahmen aus dem Verkauf soll ein Schulprojekt unterstütz werden, dessen Verwirklichung Pater Enrique Rosner ein Anliegen ist.

Sie können den Kalender im DIN A3-Format direkt bei uns bestellen.
per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch 09422 402361

  • waorani01
  • waorani02
  • waorani03
  • waorani04
  • waorani05
  • waorani06
  • waorani07
  • waorani08
  • waorani09
  • waorani10
  • waorani11


Staffelpreise

(Preis pro Kalender in EUR)

1 13,50
5 13,00
10 12,00
25 11,00
50 9,80
100 8,50
Loading...
Loading...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.